Babyzimmer einrichten

Die schönste Aufgabe – Babyzimmer einrichten

Der glücklichste Moment vieler Ehepaare ist die Gewissheit, dass sie bald Nachwuchs erhalten. Nun wird fleißig geplant und auch das Babyzimmer ist meist im Kopf schon fertig. Gott sei Dank hat man dafür auch neun Monate Zeit. Man kann sich vorab genau informieren, was alles so benötigt wird und wie der Raum am besten dekoriert werden soll. Der kleine Erdenbürger soll es so schön und gemütlich haben, wenn er zum ersten Mal in seinem eigenen kleinen Bettchen schläft und sich dort bspw. mit seinem neuen Greifspielzeug aus Holz beschäftigt.

Nur die besten Produkte für ein Babyzimmer

Anfangs sind sie noch so klein und brauchen natürlich auch ein dementsprechendes Bett, das ihnen viel Sicherheit bietet. Ein Gitterbett, das mitwächst ist hierbei ideal. Dort sind die Kinder gut untergebracht und anfangs brauchen die Babys am Kopfende noch eine wattierte Umrandung, dass sie sich nicht verletzen können. Ein hübscher Himmel ist nicht nur optisch wunderbar, er schützt auch das Baby und bietet ihm Geborgenheit. Wer möchte, kann sich für die erste Zeit eine Wiege zulegen, die noch idealer und komfortabler für die ganz kleinen Babys ist. Wer das Babyzimmer einrichten möchte, darf auf keinen Fall die Wickelkommode vergessen. Die heutigen Modelle sind nicht nur äußerst praktisch, sondern auch wunderschön. Für jeden Einrichtungsstil gibt es Wickelkommoden und auch farblich passen sie sich den übrigen Babyzimmermöbeln perfekt an. Ein Schrank und die passenden Leuchten ergänzen das gemütliche Ambiente von diesem Zimmer. Auch eine Babywippe aus Holz macht sich nicht nur gut, sondern ist auch praktisch für Baby und Eltern. Das Kind kann sich darin mit dem Spielbogen beschäftigen und die Eltern haben ein paar Augenblicke Ruhe.

Dekors, die das Zimmer gemütlich machen

Auch wenn das Babyzimmer bereits mit einem flauschigen Teppichboden ausgelegt ist, braucht es noch irgendwann einmal einen bunten und lustigen Teppich. Später wird sich das Kind nur zu gerne darauf sitzen oder legen. Auch tolle Truhen dienen entweder als idealer Stauraum oder als geheimes Fach, für das nur das Kind alleine Zugriff hat. Können die kleinen Racker dann bereits sitzen und krabbeln, dann wird es gefährlich. Nun ist es höchste Zeit für ein Laufgitter, damit die Mama auch einmal kochen kann.